Archive

Bezeichnen Gegensätze, die in ihrer wechselseitigen Beziehung einen ewigen Kreislauf bilden. Yin und Yang sinken und steigen abwechselnd, sinkt das Yang, so steigt gleichzeitig das Yin und umgekehrt.

Yang ist Bewegung, wenn diese ihr Ende erreicht, so wird es still, und diese Stille erzeugt Yin, hat die Stille ihr Ende erreicht, geht sie wieder in Bewegung über. Yang ist Sonne, Tag, oben, warm, männlich, Himmel, Yang ist aktiv, bewegend und dynamisch.

Yin ist Mond, Nacht, unten, kalt, weiblich, Erde, Yin ist stofflich, struktiv und materiell.

So wie jedes Ding ein Oben und Unten, ein Innen und Außen, so besteht alles Leben aus Körperlichkeit und Aktivität, das Yang mit seinen verändernden Kräften gestaltet das Yin. Das materielle des Yin, bietet den aktiven Kräften Wiederstand und stellt sich konservierend und erhaltend der verändernden Kraft gegenüber.