menu close menu

Darmgesundheit- Mikrobiologische Therapie

 

Mikrobiologische Therapie

Intestinales Mikrobiom

ist die Gesamtheit aller Mikroorganismen, welche unseren Darm besiedeln, sie sind ausschlaggebend für unseren gesundheitlichen Zustand. Eine Fehlbesiedlung steht, wie zahlreiche Studien belegen, im Zusammenhang mit verschiedenen Erkrankungen.

  • metabolisches Syndrom
  • Diabetes
  • entzündliche Darmerkrankungen, wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa
  • Reizdarmsyndrom
  • Darmkrebs
  • Herzerkrankungen
  • Rheumatoide Arthritis
  • neurologische Störungen

Um diese Störungen gezielt  zu therapieren, ist eine ausführliche Stuhldiagnostik in einem spezialisiertem Fachlabor unerlässlich.

Welche Bedeutung hat eine gesunde Darmflora für unseren Organismus?

Aufnahme von Vitaminen und Nährstoffen

Eine gesunde Darmflora zersetzt unverdaute Nahrungsbestandteile in kurzzeitige Fettsäuren, die für die Energiegewinnung der Zellen von großer Bedeutung sind, und ebenfalls zum Schutz vor chronisch entzündlichen Erkrankungen und Darmkrebs dienen. In der Darmflora werden wichtige Vitamine, wie z.B. Biotin und Thiamin synthetisiert. Sie spielt eine wichtige Rolle bei der Blutbildung und Synthese der Blutgerinnungsfaktoren.

Immunsystem

Bakterien sind für die Stimulation des Immunsystems zuständig. unser Darm besitzt eine Fläche von über 200 Quadratmetern. Durch den ständigen Kontakt der Oberfläche mit Bakterien, Pilzen, Viren und Parasiten und ihren Stoffwechselprodukten, Toxinen und Allergenen, wird im Darm ein Großteil unserer erworbenen Immunität gebildet.

Metabolisches Syndrom, Adipositas, Diabetes mellitus

Die hauptsächliche Ursache für Übergewicht ist eine hohe Kalorienaufnahme und Bewegungsmangel, aber auch bestimmte Bakterienstämme können dafür verantwortlich sein.

Entzündliche Darmerkrankungen

Morbus Crohn oder Colitis ulcerosa, typische Leitsymptome sind Diarrhö, Bauchschmerzen, Blut im Stuhl, welche rezidiveren auftreten, auch Gelenke, Augen und Haut können betroffen sein.

Reizdarmsyndrom

Eine der häufigsten Störungen bei der es sich um eine Funktionsstörung des Darms handelt, zu den Symptomen zählen immer wieder auftretende Bauchschmerzen, Diarrhö, Obstipation und Flatulenz, obwohl keine medizinische Ursache hierfür gefunden werden kann ist oft eine Fehlbesiedlung des Darms mit bestimmten Bakterien der Auslöser hierfür.

Rheumatoide Arthritis

ist eine chronisch entzündliche Autoimmunerkrankung, welche oft mit einer gestörten Darmflora und Entzündung der Darmschleimhaut in Zusammenhang steht.

 

Haftungsausschluss:

Bitte beachten Sie, dass es sich hier um naturheilkundliche Verfahren handelt, deren Wirksamkeit wissenschaftlich und schulmedizinisch nicht nachgewiesen und anerkannt sind.

Hinweis zum HWG

(Heilmittelwerbegesetz) Ich weise Sie darauf hin, dass bei den hier beschriebenen Therapien und Diagnoseverfahren, kein Heilversprechen gegeben wird, und auch keine Verbesserung der Erkrankung oder Beschwerden versprochen wird.

Kontakt

Telefon: 030/20643619
Sprechzeiten:
Di 14:30 - 21:00 Mi 7:00 - 15:00 Do 14:30 - 21:00
Fr 7:00 - 12:00 und 14:00 - 20:00 Sa 8:00 - 12:00
Termine nach Vereinbarung

Anamnesebogen >>